ÜBER MICH

Schulabschluss, Ausbildung, erste Berufserfahrung, Studium und Angestelltenverhältnisse ... all diese Stationen im Leben habe ich durchlaufen und bin überzeugt, dass wenn nur eine Station fehlen würde, ich nicht der Mensch wäre, der ich heute bin. Jedoch sind dies alles Stationen, die wenig über meine Person aussagen.

Meine Person, mein Charakter wurden geprägt von den vielen Meilensteinen dazwischen. Manche Meilensteine möchte ich für immer in Erinnerung behalten und andere  auch nicht. Denn wie jeder andere Mensch, habe ich in jeder dieser Stationen meines Lebens Höhen und Tiefen erlebt.

Manche Tiefen ziehen auch heute ihre Kreise und man könnte sagen: 

"Du bist doch Coach! Du weißt doch, wie es bei Dir geht..." 

Doch auch ich gerate ab und an in Situationen, in denen Angst, Glück, Trauer und Freude in Vermischung geraten. Und dann ist Lösung oder Akzeptanz gefordert. Und das braucht Kraft, manchmal Mut und vor allem Arbeit.

Ich - als Coach

Im Zuge meiner systemischen Ausbildung zum Coach sowie in meiner mehrjährigen Erfahrung als Personalentwicklerin in der Personalabteilung, wurde mir mehrfach vor Augen geführt, dass ich, und jeder Mensch, in all seinen Systemen eine große Rolle spielt und wenn nur ein System sich verändert, alle weiteren Systeme die Ausläufer spüren.

Ich möchte hier ein Zitat einer meiner Ausbilderinnen anbringen:

"Stell Dir vor, Dein Leben ist ein gedeckter Tisch. 
Das Tischtuch ist Dein Wertebild und alle Gegenstände auf dem Tisch stehen für Deine Systeme.
Der Teller steht für Deine Beziehung, die Vase für Dein Kollegen-Team, die Kerze für Deine Familie usw.

Dann zieht jemand an Deinem Tischtuch - und was passiert? 

Alle Systeme verschieben sich und müssen neu geordnet werden."


Und genau dies ist das Bild, welches mich fasziniert und bei jedem Menschen beeindruckt: Wie viel Geschirr steht auf Ihrem Tisch? Welche Gegenstände werden ausgetauscht, welche bleiben? Was passiert, wenn ein Gegenstand beim Wegziehen des Tischtuches herunterfällt und kaputt geht - wie geht man damit um?

Ich freue mich darauf, mich zusammen mit Ihnen auf den Weg zu machen, die Schlüssel zu Ihren eigenen besten Lösungen zu finden, Ihren Platz in den Systemen zu definieren und die Akzeptanz der Emotionen darin zu fördern.

Ihre Kathrin